Zum fröhlichen Rentnerdasein

von Norbert Rath

Nachdem du nun in deinem Leben
getan, gemacht, geschuftet hast,
wird man dir endlich Rente geben,
doch erklimm damit mal ‘nen Ast!

Ich kann nur hoffen, dass es reicht
zum Wohnen, Trinken und auch Essen,
und dass es Trübsal stets verscheucht.
Optimismus nicht vergessen!

Vielleicht gibt es jedoch auch mehr
als was man so zum Nöt’gen braucht.
Dann fällt das Reisen dir nicht schwer
und du kannst leben, ungeschlaucht!

Beitrag teilen