Zum 50. Geburtstag

von Norbert Rath

Mit 50 kann ein Mensch schon sagen:
ich hab tatsächlich was vollbracht.
Auch wenn ihn manchmal Zweifel plagen,
dass er zu vieles falsch gemacht.

Ob Jugendstreiche, Albereien,
oder noch schwerere Vergehen,
man lebt in Hoffnung auf Verzeihen,
möchte sich schlicht als Mensch nur sehen.

Und mit der Kenntnis, die erworben,
kann man das Leben ganz gut meistern,
weil alles, was bisher verdorben,
durch Besserkönnen wird begeistern.

Trotz allem Stress und allem Streben,
damit Familie wächst in Ruh,
sollst du dich doch nicht überheben.
Bleib einfach wie du bist! Bleib DU!

Beitrag teilen