Zu romantisch

Zu romantisch, um zu zweit zu sitzen,
und die Stille walten lassen rund umher.
Trüb doch ungetrübt von Geistesblitzen
wirkt Natur natürlich umso mehr.

Ohne jenes Phone, das smarte,
spürst du keine Strahlung, die dich trifft.
Und der Nebelhauch, der nass-kalt zarte
weht an dir vorbei in leiser Drift.

Der Geruch von Raps vermischt die Noten
feuchter Seebepflanzung nur diffus.
Schließlich wird ein Froschkonzert geboten,
kilometerweit zu hören als ein Gruß.

Beitrag teilen