Verdunkelt

von Norbert Rath

Verdunkelt sich der Himmel, magst du hoffen,
dass jene Wolkendecke weiter schiebt.
Am Strand ist noch der Himmel ganz weit offen
für jeden, der vorwiegend Sonne liebt.

Da macht es Sinn, die Windrichtung zu spüren.
Es ist ein Trost, wenn Wind nicht zu dir weht.
Doch wehe wetterwendischer Allüren,
in denen sich der Wind auf einmal dreht!

Dann packst du besser schnell die sieben Sachen,
siehst zu, dass du den Strand geschwind verlässt.
Hörst du erst deutlich Donner krachen,
bist du zu spät, und hoffnungslos durchnässt.

Beitrag teilen