Schneesturm

Aquarell von Norbert Rath

Man riecht ihn schon, den frischen Schnee,
auch wenn bei eisig Frost und Wind
die Nase streikt, es tut fast weh,
und Hände eingefroren sind.

Der Himmel wird nun wolkenschwer,
die Sonne schafft nur ein paar Strahlen.
Bald treibt der Sturm die Flocken her,
und Baum und Strauch erleiden Qualen.

Um solcher Laune der Natur
hier hoch im Norden zu entgehen,
bleibt man im Haus und wartet nur,
bis wir die Sonne wieder sehen.

Beitrag teilen