Regenschieber

von Norbert Rath

Eben noch im Sonnenschein
hat man die Wärme sehr genossen,
da schleicht sich Regen ganz gemein
heran und hat uns schnell begossen.

Wär nicht der Wind, bliebe man trocken.
Über Wasser könnt es regnen,
bis dass die Wolken trocken locken
und uns nur harmlos noch begegnen.

Ohne den Wind, den Regenschieber,
würde jedoch an Land nichts wachsen.
Darum ist uns doch Regen lieber.
Wir machen sowieso nur Faxen.

Beitrag teilen