Pressefreiheit

Heute leben wir global,
obwohl wir immer nur an einer Stelle sind.
Das scheint der Widerspruch total!
Doch heute merkt es jedes Kind.

Es ist kaum möglich, wegzusehen,
weghören geht auch eher nicht.
Bilder, die um den Globus gehen,
bewegen uns mit dem Bericht.

Denn durch die Medien, die freien,
wird uns gesagt, was Sache ist.
Wenn Ungerechtigkeiten schreien,
melden sie, was man sonst vergisst.

Das Dumme ist an diesem Wissen,
dass man es fast verdrängen will.
Man ist so hin- und hergerissen,
denn das Gewissen schweigt nicht still.

Beitrag teilen