Öland

Am Ufer lässt der Ölandschiefer
kärglichen Bewuchs doch zu.
Die Wurzeln dringen einfach tiefer,
und so floriert der Strand im Nu.

Auch sonst zeigt sich hier langgezogen,
was sich im Magerboden hält.
Auf dieser Insel, ungelogen,
man über hundert Arten zählt.

Zu zählen fängt man an im Norden
beim langen Erik, hoch und weiß.
Im Trollwald zogen wilde Horden
umher, sagt man, bei Schnee und Eis.

Hundertvierzig Kilometer
im Süden bis zum Langen Jan
findest du solche Vertreter
der Magerflora dann und wann.

Beitrag teilen