Mooskragen

Ein Tierfell hat man einst getragen,
weil es wärmte und zum Schutz.
Später liebte man den Kragen
aus dem Fell dann nur als Putz.

Spätestens dann wurde deutlich,
dass der Menschen Eitelkeit
Begierden schafft, die unvermeidlich
den Tieren schaden mit der Zeit.

Wie hier ein Baumstumpf sich verziert
mit einem feinen Ring aus Moosen,
hat zum Vergleichen inspiriert.
Kein Mensch kann sich darob erbosen.

Feucht ist allerdings der Kragen
aus dem Moos, darum nur schlecht
als die Mantelzier zu tragen.
Auch das wär gar nicht artgerecht.

Beitrag teilen