Hoch hinaus

Hier zeigt sich, will ein Mensch auch hoch hinaus,
er stößt an seine Grenzen.
Viel Mühen machen ihm scheint’s wenig aus,
wenn die Erfolge glänzen.

Wir streben weiter in die Höhe, in die Breite.
Die Erde ist uns untergeben.
Beachten wir, dass uns der Ehrgeiz nicht entgleite,
wenn wir so üppig weiterleben?

Der Gegensatz von arm zu reich wird krasser.
Ein Mittelmaß beginnt zu schwinden.
Ganz öffentlich agiert der reiche Prasser,
lässt unter sich Normalität verschwinden.

Beitrag teilen