Hafenromantik

Ein Hafen fasziniert mit seinem Treiben.
Er ist die Schnittstelle zum weiten Meer.
Auch wer bevorzugt, doch an Land zu bleiben,
kommt gern zum Seeluftschnuppern einmal her.

Die Seeluft riecht man allerdings im Hafen,
in dem Container hin und her rangiert,
nicht wirklich, denn was die betrafen,
sind nur Geschäftsleute dran int’ressiert.

Es gab einmal den alten Fischerhafen,
in dem das Tuck-Tuck-Tuckern früh am Morgen
den Hobbysegler ließ nicht weiterschlafen.
Doch Fischer haben heute große Sorgen.

Romantisch ist der Hafen nur für Gäste,
die sich bei Sonnenschein am Treiben laben.
Bei Regenwetter ist vielmehr das Beste,
ein Häuschen oder Boot zum Schutz zu haben.

Beitrag teilen