Dudelsack

Marion Koslowski, braincolor.de

So stellt man ihn sich gar nicht vor.
Doch könnte er’s natürlich sein.
Den Ghettoblaster hart am Ohr,
kommt rappend in die Schule rein.

Heute dudelt jeder freilich
mit Knopf im Ohr, und manchmal zwei.
Auch schlurft man nicht, man hat es eilig
und telefoniert noch nebenbei.

Ein Schotte kann darob nur grimmen,
wenn dort gedudelt wird, dann richtig.
Die Pfeifen müssen dabei stimmen.
Der Sack zum Klangerzeugen wichtig.

Doch Dudelsackgebläse tönt
durchdringend, wenn man’s nicht gewöhnt.

Beitrag teilen