Aufgewühlt

von Norbert Rath

Wie aufgewühltes Seelenwallen
zeigen sich Wolkendecken,
die zerreißen und dann fallen
als würde es draus lecken.

Ein Wind bläst wütend Wasserwände
und Wellen auf den Meeren.
Ach, wenn sich doch ein Ort nur fände,
um in sich selbst zu kehren.

Doch Seelenruhe ist zu finden,
wenn Zwiespalt dich zerrüttet.
Du musst die Augen nicht verbinden,
auch wenn’s aus Wolken schüttet.

Beitrag teilen