Auf Anglerschaft

Ein Wanderer hoch in den Bergen
klettert auch von Stein zu Stein.
Von dort scheint unsre Welt von Zwergen,
winzig klein, bewohnt zu sein.

Das Wandern hier auf Meereshöhe
erfordert sicher auch Geschick,
dass man sein Ziel vor Augen sehe
mit vorsichtigem Seitenblick.

Der Angler auf den Molensteinen
hat als Ziel den Molenkopf.
Dort steht er dann und wirft die Leinen,
hat abends einen Fisch im Topf.

Das Angeln ist ‘ne Leidenschaft,
die Regen nicht, noch Kälte scheut.
In der Ruhe liegt die Kraft.
Selbst wer nichts fängt, hat nichts bereut.

Beitrag teilen